Melatonin – Verbessert es wirklich den Schlaf und hilft es Ihnen, einzuschlafen?

melatonín podporuje spanok, je bezpecny?

Melatonin ist ein Hormon mit der Funktion, unseren Schlafzyklus zu regulieren. Lesen Sie im Artikel über Melatonin, seine Wirkung auf den Schlaf, die Vorteile seiner Ergänzung bei bestimmten Schwierigkeiten oder zur Sicherheit und über Nebenwirkungen.

Was ist Melatonin?

Melatonin ist ein Neurohormon, das für die Regulierung des Schlafes verantwortlich ist. Dies ist eine einfache Beschreibung der Bedeutung von Melatonin für den Menschen. Es wird im Gehirn über die Zirbeldrüse produziert, eine kleine Drüse im Gehirn mit der Funktion, die Aktivität bestimmter Hormone zu produzieren und zu regulieren. Wenn es den Anschein haben mag, dass Melatonin nur das Schlafprivileg des Menschen ist, ist die Wahrheit, dass es auf unserem Planeten etwas länger ist. Melatonin kommt auch in Bakterien, Algen, Pilzen und sogar in Gemüse und Obst vor. [1] [3] [4]

Melatonin oder auch N-Acetyl-5-methoxy-tryptamin ist ein Indoleamin, d. h. Es ist ein Indolderivat, das eine Amingruppe enthält. Im Körper wird es aus der Aminosäure Tryptophan gebildet, wo es durch ein Enzym in Serotonin und anschließend in einer weiteren Reaktion in Melatonin umgewandelt wird. [1] [2]

Melatonin wurde erstmals 1958 aus der Zirbeldrüse von Rindern isoliert. Es wurde von Aaron Lerner entdeckt und isoliert, gilt jedoch seit langem als tierisches Neurohormon, das den zirkadianen Rhythmus und andere Prozesse im Körper beeinflusst. Nachfolgende Untersuchungen an Melatonin haben gezeigt, dass es in mehreren Organismen vorhanden ist. Es wurde festgestellt, dass es nicht nur die Schlafregulation beeinflusst, sondern auch entzündungshemmende Wirkungen hat, das Immunsystem verbessert, freie Radikale “bekämpft” oder Jetlag und Schlaflosigkeit lindert. [5] [6] [7]

Was ist Melatonin?

Zirkadianer Zyklus und Melatoninspiegel

Wussten Sie, dass in unserem Körper eine “interne” interne Uhr installiert ist, die sich mit dem Wechsel von Tag und Nacht synchronisiert? Dies ist auf das Licht zurückzuführen, das in das menschliche Auge eintritt und im Sommer Melatonin reguliert. Die imaginäre Uhr befindet sich im Gehirn, insbesondere in dem Teil der suprachiasmatischen Kerne, der die Melatoninproduktion tagsüber stoppt. Im Gegenteil, es ist nachts nicht aktiv, was zur Wiederaufnahme der Produktion führt. Haben Sie jemals die Empfehlung gehört, dass Sie vor dem Schlafengehen einige Zeit nicht telefonieren oder fernsehen sollten? Indem Sie die Augen während der biologischen Nacht beleuchten, reduzieren Sie die Produktion von Melatonin. [8]

Der Begriff circadianer Rhythmus bezieht sich auf einen Zyklus, in dem ein Organismus biologische und psychologische Prozesse wie Schlaf, Erwachen oder Essen bestimmt. Der circadiane Rhythmus steuert die bereits erwähnten suprachiasmatischen Kerne und wird durch Sonnenlicht und Temperatur beeinflusst. In den Augen haben wir Rezeptoren, die bei Beobachtung der Dunkelheit eine Nachricht an die suprachiasmatischen Kerne senden, die die Produktion von Melatonin auslöst. Es liegt an Ihnen, ob Sie bei eingeschalteter Lampe einschlafen, vor dem Schlafengehen Videos von Ihrem Telefon ansehen oder eine Stunde vor dem Schlafengehen alle Lichtquellen vollständig ausschalten. Wir haben eine “Wache” in unseren Augen, die vor dem Schlafengehen durch das Licht verwirrt werden kann. Machen Sie Ihr eigenes Experiment und versuchen Sie, das Abendritual zu ändern. Wie es sich herausstellte, können Sie im Kommentar unter dem Artikel schreiben. [15]

Zirkadianer Zyklus und Melatoninspiegel

Die Menge an Melatonin im Körper kann variieren, dies ist jedoch kein Gesundheitsproblem. Es ist auch nicht bekannt, dass eine verringerte Melatoninproduktion Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Wenn Sie jedoch höhere Dosen Melatonin als Ergänzung einnehmen, kann es zu einer niedrigeren Körpertemperatur und Schläfrigkeit kommen. Hohe Dosen beeinträchtigen die Funktion des Fortpflanzungssystems und es gibt Hinweise auf antioxidative Wirkungen, deren Bedeutung unbekannt ist. Bei der Verwendung von Melatonin ist es auf jeden Fall immer wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. [8]

Schlaf ist ein wichtiges biologisches Bedürfnis, das die allgemeine Gesundheit und Funktion des Körpers beeinflusst. Möchten Sie mehr über die Bedeutung des Schlafes für Gesundheit und Muskeln erfahren? Lesen Sie unseren Artikel – Wie kann man den Schlaf verbessern und wie wirkt er sich auf die Gesundheit und das Muskelwachstum aus?

Einnehmen von Melatonin

Melatonin kann in Form verschiedener Nahrungsergänzungsmittel ergänzt werden und ist häufig eines der Mittel für einen besseren Schlaf. Es gibt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt, die unterschiedlich sind. Die tägliche Dosis variiert ebenfalls und kann je nach Gesetzgebung im Bereich von 0,5 bis 10 mg liegen. Zusätzlich zur Schlafergänzung werden wir Ihnen jedoch weitere potenzielle Vorteile von Melatonin vorstellen. [9]

Schlafunterstützung

Nach mehreren Studien fördert Melatonin den Schlaf und ist eine beliebte Ergänzung, beispielsweise bei Schlaflosigkeit. Es gibt wirksamere Ergänzungen für diesen Zweck, aber der Vorteil von Melatonin ist weniger Nebenwirkungen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2016 ist Melatonin auch für die Verbesserung des Schlafes bei Menschen mit Krebs, die an Schlaflosigkeit leiden, von Vorteil. Ein Rückblick auf Studien aus dem Jahr 2014 zeigt wiederum die vielversprechende Bedeutung von Melatonin beim Jetlag und in begrenztem Umfang bei Schlaflosigkeit. Am Ende der Studie behaupten die Autoren auch, dass die erhaltenen Daten die positive Wirkung von Melatonin auf den Beginn und die Wirksamkeit des Schlafes nicht bestätigen können. Sie empfehlen die Verwendung von Melatonin nicht für Personen, die in Schichten arbeiten. Ziel des Artikels ist es, eine unvoreingenommene Sicht auf Melatonin zu vermitteln, und mehrere Quellen weisen auf seine geringere Wirksamkeit hin. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Melatonin Ihnen bei Problemen, beispielsweise aufgrund von Flugreisen, nicht beim Einschlafen hilft. [9] [10] [11] [12]

Schlafunterstützung

Melatonin hilft bei der Verringerung von Angstzuständen vor der Operation. Seine Verwendung kann bei Schlafstörungen bei Kindern helfen. Kleine Patienten mit bestimmten Erkrankungen wie ADHS, Asthma oder Neurodermitis können Schlafstörungen haben. Es gibt wissenschaftliche Belege für den Nutzen von Melatonin, aber bei Kindern und Melatonin bleiben noch einige Fragen offen. Fragen Sie daher am besten Ihren Arzt nach der möglichen Anwendung. Melatonin kann unter anderem auch beim verzögerten Schlafphasensyndrom (DSWPD) eingesetzt werden. [13]

Melatonin und saisonale Depression

Saisonale Depression ist ein anderer Name für saisonale affektive Störung (SAD), die mit wechselnden Jahreszeiten verbunden ist. Die Symptome von SAD treten normalerweise zwischen Spätherbst und Frühwinter auf, können aber auch im Spätfrühling und Frühsommer auftreten. Zu seinen Erscheinungsformen gehören ein Mangel an Energie und Interesse an beliebten Aktivitäten oder Schlafstörungen und Depressionen. Dies ist keine seltene Erkrankung, da diese Art der Depression bis zu 10% der Bevölkerung betreffen kann. Nach einigen Untersuchungen hat eine Melatonin-Supplementierung die Symptome wirksam reduziert. Saisonale Depressionen können mit Veränderungen des Tagesrhythmus verbunden sein, sodass die Verwendung von Melatonin möglicherweise sinnvoll ist. Im Winter ändert sich das Verhältnis von Tag und Nacht zum Tag, was zu Depressionen führen kann. Neben Änderungen der “internen Uhr” und des Melatoninspiegels können auch Serotoninspiegel ein Faktor sein. Weitere Untersuchungen sind erforderlich, um die Wirkung von Melatonin auf die Symptome dieser Depression zu bestimmen. Wer weiß, dieser Zustand könnte in naher Zukunft dank der Forschung und der Verwendung von Melatonin verloren gehen. [9] [14]

Melatonin und saisonale Depression

Neben der Verbesserung des Schlafes und der Manifestation saisonaler Depressionen gibt es wissenschaftliche Hinweise darauf, dass Melatonin bei den folgenden Krankheiten helfen kann [10] [16]:

  • Kopfschmerzen – Kann bei Horton-Syndrom oder Migräne hilfreich sein.
  • Tinnitus – Dies ist die Wahrnehmung von Geräuschen in den Ohren, wie z. B. Summen oder Klingeln, und einige Studien zeigen eine gewisse Verbesserung der Symptome dieser Erkrankung.
  • Krebs – Studien, die sich auf verschiedene Krebsarten konzentrieren, legen mögliche Vorteile von Melatonin als unterstützende Behandlung nahe.
  • Alzheimer-Krankheit – Melatonin kann den mit dieser Krankheit verbundenen kognitiven Rückgang verlangsamen.

Melatonin in Nahrungsergänzungsmitteln

Melatoninpräparate können in Form von Kapseln, Sprays oder Tabletten erworben werden. Abhängig von Ihren Vorlieben existieren sie in natürlicher oder synthetischer Form, wobei die natürliche aus der Zirbeldrüse des Tieres stammt. [18] [19]

In den USA wird Melatonin als Nahrungsergänzungsmittel angesehen, in einigen Ländern jedoch als Medikament und kann nur auf Rezept bezogen werden. Es ist nicht schädlich zu prüfen, ob melatoninhaltige Nahrungsergänzungsmittel im Land erlaubt sind, bevor Sie versuchen, sie zu kaufen. [13]

Sicherheit von Melatonin

Die Einnahme von Melatonin in den empfohlenen Mengen gilt allgemein als sicher. Es kann jedoch auch Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit verursachen. Es ist nicht ratsam, nach der Verwendung von Melatonin 5 Stunden lang schwere Maschinen zu fahren, insbesondere wegen Schläfrigkeit. Ebenso ist Melatonin nicht für Menschen mit Autoimmunerkrankungen geeignet, und seltener können Symptome wie Verwirrtheit, Depressionsgefühle oder Bauchkrämpfe auftreten. Lesen Sie, wie Sie es sicherlich mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln tun, die Packungsbeilage, um herauszufinden, ob es für Sie eine Barriere für die Verwendung von Melatonin gibt. Studien zufolge ist Melatonin sicher und mit minimalen Nebenwirkungen für den Erwachsenen verbunden. Melatonin kann andere Arzneimittel beeinflussen. In diesem Fall konsultieren Sie Ihren Arzt im Voraus. [17]

Sicherheit von Melatonin

Melatonin ist ein Hormon mit der Funktion, den menschlichen Schlaf zu regulieren. Es ist Teil von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln, da es bei Schlafstörungen, saisonalen Depressionen oder Schlaflosigkeit und Jetlag helfen kann. Wir glauben, dass wir Ihnen in dem Artikel alle notwendigen Informationen über Melatonin und seine Wirkung auf den menschlichen Körper gegeben haben. Möchten Sie, dass Ihre Freunde etwas über dieses Melatonin erfahren? Fühlen Sie sich frei, den Artikel durch Teilen zu unterstützen.

Quellen

[1] Antonio Carrillo-Vico Patricia J. Lardone, Nuria Álvarez-Sánchez, Ana Rodríguez-Rodríguez, Juan M. Guerrero – Melatonin: Buffering the Immune System – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3645767/
[2] indoleamine – https://www.merriam-webster.com/medical/indoleamine
[3] Kamal Patel – Melatonin – https://examine.com/supplements/melatonin/
[4] Neel Duggal – 5 Functions of the Pineal Gland – https://www.healthline.com/health/pineal-gland-function
[5] Bahare Salehi, Farukh Sharopov, Patrick Valere Tsouh Fokou, Agnieszka Kobylinska, Lilian de Jonge, Kathryn Tadio, Javad Sharifi-Rad, Malgorzata M. Posmyk, Miquel Martorell, Natália Martins, Marcello Iriti – Melatonin in Medicinal and Food Plants: Occurrence, Bioavailability, and Health Potential for Humans – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6678868/
[6] Xiao Meng, Ya Li, Sha Li, Yue Zhou, Ren-You Gan, Dong-Ping Xu, Hua-Bin Li – Dietary Sources and Bioactivities of Melatonin – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5409706/
[7] Sylvie Tordjman, Sylvie Chokron, Richard Delorme, Annaëlle Charrier, Eric Bellissant, Nemat Jaafari, Claire Fougerou – Melatonin: Pharmacology, Functions and Therapeutic Benefits – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5405617/
[8] Melatonin – https://www.yourhormones.info/hormones/melatonin/
[9] Rachael Link – Melatonin: Benefits, Uses, Side Effects and Dosage – https://www.healthline.com/nutrition/melatonin
[10] Stephanie Watson – All you need to know about melatonin – https://www.medicalnewstoday.com/articles/232138
[11] Madhuri S Kurdi, Sindhu Priya Muthukalai – The Efficacy of Oral Melatonin in Improving Sleep in Cancer Patients with Insomnia: A Randomized Double-Blind Placebo-Controlled Study – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4973490/
[12] Rebecca B Costello, Cynthia V Lentino, Courtney C Boyd, Meghan L O’Connell, Cindy C Crawford, Meredith L Sprengel, Patricia A Deuster – The effectiveness of melatonin for promoting healthy sleep: a rapid evidence assessment of the literature – https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4273450/
[13] Melatonin: What You Need To Know – https://www.nccih.nih.gov/health/melatonin-what-you-need-to-know
[14] Seasonal affective disorder (SAD) – https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/seasonal-affective-disorder/symptoms-causes/syc-20364651
[15] Circadian Rhythm – https://www.psychologytoday.com/intl/basics/circadian-rhythm
[16] Tinnitus – https://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/tinnitus/symptoms-causes/syc-20350156
[17] Melatonin – https://www.mayoclinic.org/drugs-supplements-melatonin/art-20363071
[18] Eliza Savage – The 9 Best Melatonin Supplements of 2020, According to a Dietitian – https://www.verywellhealth.com/best-melatonin-supplements-4587057#:~:text=Form%3A%20Melatonin%20supplements%20come%20in,a%20good%20option%20for%20you.
[19] What Is Melatonin? – https://www.webmd.com/sleep-disorders/what-is-melatonin