OstroVit Andere Mineralstoffe

Andere Mineralstoffe von Hersteller OstroVit sind anorganische N√§hrstoffe, die wir f√ľr unsere Gesundheit ben√∂tigen. Sie machen etwa 4% des menschlichen Gewichts aus. Ihre genaue Menge im K√∂rper ist jedoch individuell, abh√§ngig von Alter, Gewicht, Geschlecht und anderen Faktoren. Der Mangel an Mineralien im K√∂rper kann An√§mie, Diabetes oder Fettleibigkeit verursachen, kann sich aber auch auf das k√∂rperliche Erscheinungsbild von Haaren, Haut oder N√§geln auswirken.

<p>Mineralien werden in zwei Hauptgruppen eingeteilt. <strong>Das erste sind Makroelemente</strong>, die der Körper in größerer Menge benötigt, die zweite Gruppe sind <strong>Mikroelemente</strong>, also Spurenelemente, die man nur in geringerer Menge benötigt. Neben diesen Makro- und Mikroelementen gibt es in unserem Körper auch Spurenelemente.</p>
<p>   </p>
<h2>Mineralische Makroelemente</h2>
<p>Es sind <strong>mineralische Substanzen</strong>, die dem K√∂rper in gro√üen Mengen zugef√ľhrt werden m√ľssen. Dazu geh√∂ren Calcium, Magnesium, Schwefel, Phosphor, Kalium, Natrium und Chlor.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Calcium</strong></span></p>
<p>Bis zu 99% des Calciums lagern sich in Knochen und Z√§hnen ab, um ihre Festigkeit und Festigkeit zu erhalten. Der Rest ist frei im Stoffwechsel gebunden. Der menschliche K√∂rper ben√∂tigt Kalzium, um die Muskeln zusammenzuziehen, die Gef√§√üe zu erweitern und die Nervenimpulse korrekt zu √ľbertragen. Calcium wirkt sich auch auf die Freisetzung von <strong>Hormonen und Enzymen</strong> aus, die alle Funktionen des menschlichen K√∂rpers beeinflussen. Insbesondere <strong>Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz </strong>sollten auf eine ausreichende Kalziumaufnahme achten.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Magnesium</strong></span></p>
<p>Es ist ein wichtiges Mineral <strong>bei der Energieerzeugung</strong>, Muskelkontraktion und Knochenmineralisierung. Es tr√§gt zum reibungslosen Funktionieren des Stoffwechsels bei, <strong>hilft bei M√ľdigkeit und f√∂rdert das reibungslose Funktionieren des endokrinen Systems</strong>. Magnesium <strong>sch√ľtzt den K√∂rper vor Depressionen</strong>. Sein Mangel wirkt sich auf erh√∂hten Blutdruck, Kopfschmerzen und Migr√§ne sowie erh√∂hte Nervosit√§t aus.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Schwefel</strong></span></p>
<p>Dieses Mineral wirkt sich auf <strong>N√§gel und Haare</strong> aus und sorgt daf√ľr, dass sie nicht brechen und sch√∂n gl√§nzend sind. Schwefel sch√ľtzt die Zellen vor den toxischen Wirkungen von Schwermetallen, stimuliert die Gallenausscheidung und <strong>hilft dem K√∂rper, Bakterien zu widerstehen</strong>. Es sch√ľtzt uns vor den negativen Auswirkungen der Strahlung und verlangsamt so den Alterungsprozess.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Phosphor</strong></span></p>
<p>Es ist ein Mineral, das hilft, unsere Knochen gesund zu halten. Gleichzeitig sorgt es f√ľr die richtige Funktion der Blutgef√§√üe und Muskeln. Phosphor ist in einer proteinreichen Ern√§hrung enthalten, insbesondere in Fleisch, Fisch, N√ľssen und H√ľlsenfr√ľchten.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Kalium</strong></span></p>
<p>Kalium wird <strong>√ľberwiegend in den K√∂rperzellen gespeichert</strong> und macht bis zu 86% von ihnen aus. Kalium sollte ein Verh√§ltnis von 2: 1 zu Natrium haben. Sein erh√∂hter Bedarf beruht haupts√§chlich auf einem gr√∂√üeren Fl√ľssigkeitsverlust aus dem K√∂rper. Dieses Mineral ist wichtig f√ľr viele biochemische Prozesse und sein Mangel sch√§digt die <strong>Nervenaktivit√§t und das Herz.</strong></p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Natrium </strong></span></p>
<p>Es ist ein wichtiges Mineral, das <strong>die √úbertragung von Nervenimpulsen erm√∂glicht</strong> und Muskelreizungen reguliert. Neutralisiert die Verdauung im D√ľnndarm und hilft, HCl (Salzs√§ure) in der Magenschleimhaut zu bilden. Natrium ist <strong>in Form von Tafelsalz</strong> frei verf√ľgbar. Sein Mangel √§u√üert sich in Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, aber auch in einem R√ľckgang der Eiwei√ü- und Fettsynthese, M√ľdigkeit, Kopfschmerzen, Depressionen und <strong>Muskelkr√§mpfen.</strong></p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Chlor </strong></span></p>
<p>Es ist ein Mineral, das zur Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichts beiträgt. Es reguliert zusammen mit Natrium und Kalium den osmotischen Druck des Blutplasmas. Chlor ist ein Teil der im Magen gebildeten HCl. Der menschliche Organismus erhält zusammen mit dem Salz Chlor.</p>
<p> </p>
<h2>Mineralische Mikroelemente</h2>
<p>Unter den Mikroelementen, dh den Spurenelementen, die der Körper in geringeren Mengen benötigt, sind <strong>Zink, Eisen, Jod, Selen, Mangan, Kupfer, Fluor, Chrom</strong> und andere.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Zink </strong></span></p>
<p>Zink gilt als ein hervorragender N√§hrstoff, der in Muskeln, Knochen, Haut, Nieren, Bauchspeicheldr√ľse, Augen und M√§nnern sowie in der Prostata konzentriert ist. Zink f√∂rdert die <strong>Wund- und Wundheilung und hilft bei Akne- und Hautproblemen</strong>. Es <strong>unterh√§lt ein funktionierendes Immunsystem</strong>, f√∂rdert die Verdauung und das Wachstum sowie die Knochenbildung. Die Manifestationen seines Mangels umfassen eine schlechtere Wundheilung, eine gr√∂√üere Anf√§lligkeit f√ľr Erk√§ltungen, Hautprobleme, Backst√∂rungen und sogar eine schlechte Sicht in der D√§mmerung.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Eisen (Ferrum) </strong></span></p>
<p>Eisen ist eines der Spurenelemente, die im menschlichen K√∂rper <strong>eine unersetzliche Funktion </strong>haben. Seine Aufgabe ist es, <strong>die √úbertragung von Sauerstoff von der Lunge zu anderen Geweben</strong> des menschlichen K√∂rpers sicherzustellen. Seine ausreichende Menge sorgt f√ľr das reibungslose Funktionieren des Immunsystems. Eisen tr√§gt zum richtigen Stoffwechsel bei, der <strong>f√ľr die Energieerzeugung wichtig</strong> ist. Dar√ľber hinaus spielt es auch <strong>eine wichtige Rolle</strong> im Zellteilungsprozess und ist sowohl f√ľr die Bildung <strong>roter Blutk√∂rperchen als auch f√ľr die H√§moglobinbildung</strong> verantwortlich.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Jod </strong></span></p>
<p>Es gibt ungef√§hr 20 bis 50 mg Jod im K√∂rper, von denen fast 25% in der Schilddr√ľse sind. Jod ist <strong>f√ľr seine ordnungsgem√§√üe Funktion unverzichtbar</strong> und auch f√ľr die Thyroxinbildung wichtig. Es zieht sehr gut ein - der menschliche K√∂rper kann fast 100% aufnehmen. Ohne Jod <strong>vergr√∂√üert sich die Schilddr√ľse</strong> und es bildet sich ein Kropf oder Klumpen.</p>
<p><span style="color: #ff6600;"> </span></p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Selen</strong></span></p>
<p>Selen ist ein <strong>Antioxidans</strong> f√ľr den K√∂rper, das daf√ľr sorgt, dass der menschliche K√∂rper w√§chst und sich vermehrt. Es ist f√ľr das <strong>reibungslose Funktionieren der Leber und der Schilddr√ľse</strong> sowie f√ľr gesunde Haut, Haare und gesundes Sehen von wesentlicher Bedeutung. Ein Selenmangel √§u√üert sich <strong>in einer Beeintr√§chtigung der Immunit√§t</strong>, einem m√∂glichen Auftreten von Krebs, einer Herzerkrankung, aber auch in Hautproblemen, Muskelschw√§che und M√ľdigkeit.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Mangan</strong></span></p>
<p>Es ist √§u√üerst wichtig f√ľr ein gesundes Wachstum und die richtige Knochenstruktur. Es wirkt sich auch positiv auf Knorpel und Z√§hne aus. Es ist <strong>an der Verarbeitung von Cholesterin, Aminos√§uren, Kohlenhydraten</strong> und einigen Vitaminen beteiligt, um die Absorption zu verbessern. Mangan kommt haupts√§chlich in Meeresfr√ľchten (<em>Austern, Flusskrebse</em>), Forellen, Stuck und Barsch vor. Es ist auch in N√ľssen, H√ľlsenfr√ľchten, Samen (Sonnenblumen, Leinsamen, Chia), in Vollkornprodukten und in gr√ľnem Blattgem√ľse enthalten.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Kupfer (Cuprum)</strong></span></p>
<p>Kupfer erleichtert die Eisenaufnahme und ist auch f√ľr die H√§moglobinbildung verantwortlich. Es wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und <strong>wirkt antiallergisch</strong>, da es den Histaminspiegel senkt. Kupfer f√∂rdert auch die Pigmentbildung und die Blutgerinnung. Es st√§rkt Blutgef√§√üe, Knochen, Sehnen und Nerven. In ihrem Mangel an menschlichem K√∂rper <strong>gibt es einen erh√∂hten Cholesterinspiegel, M√ľdigkeit oder Haarausfall und deren Bruch.</strong></p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Fluor</strong></span></p>
<p>Es ist ein Spurenelement, <strong>das f√ľr die Bildung von Knochen und Z√§hnen ben√∂tigt wird</strong> - Zahnschmelz. Es sch√ľtzt die Knochen vor Osteoporose und wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Fluor beeinflusst auch <strong>das Muskelwachstum, Bindegewebe, Haut und Haare</strong>. Die Hauptquelle f√ľr Fluor ist Trinkwasser neben Milch, Fisch, Fleisch, H√ľlsenfr√ľchten und einigen Gem√ľsesorten.</p>
<p> </p>
<p><span style="color: #ff6600;"><strong>Chrom</strong></span></p>
<p>Chrom wird <strong>verwendet, um den Cholesterinspiegel zu senken</strong>, Schizophrenie, bipolare Störungen und Depressionen zu behandeln. Es wird auch verwendet, <strong>um die sportliche Leistung zu verbessern</strong>, die Energie zu steigern und den altersbedingten Verlust der mentalen Funktionen zu verhindern. </p>

Mehr anzeigen

2 Elemente

pro Seite
Aufsteigend sortieren
Entfernen
Hersteller
  1. GymBeam (6)
  2. NOW Foods (5)
  3. OstroVit (2)
  4. Nutrend (1)
Tabletten
  1. 90 Tbl. (1)
  2. 200 Tbl. (1)
Form
  1. Tablettenform (2)
Mischung
  1. klar (2)
Preis
Filtern nach
Vegetarianisch (2)
Vegan (2)
Glutenfrei (2)
laktosefrei (2)
BIO (2)
GMO frei (2)
Ohne k√ľnstliche S√ľ√üungsmittel (2)
Plastikfreie Verpackung (2)
Ohne Aspartam (2)
  1. Chromium - OstroVit
    Chromium - OstroVit
    0%
    0% (0)
    4,50¬†‚ā¨
  2. Potassium - OstroVit
    Nicht vorrätig

2 Elemente